Kinder- und Jugendarztpraxis

Dipl.-Med. Jens-Uwe Köhler

Am 20.06.2020 hat nun auch die Landesärztekammer Brandenburg als 9. Deutsche Ärztekammer die Homöopathie aus der Weiterbildungsordnung gestrichen, weil es keine methodisch hochwertige Studien zur Homöopathie gibt, die einen Beleg dafür gefunden hat, dass es eine Wirkung gibt, die über den Placeboeffekt hinausgeht.            ( ärzteblatt.de)

Homöopathie bei Kindern? 

Oder warum es in unserer Praxis keine Homöopathie gibt.

Einige von Ihnen interessieren sich für die Mittel und Methoden der Homöopathie. Vielleicht haben Sie schon viel Gutes darüber gehört. Doch die Homöopathie ist nachweislich – und ihrer Beliebtheit zum Trotz – ein altes Verfahren, das im klaren Widerspruch zu gesicherten wissenschaftlichen Grundlagen steht und das seit nunmehr 210 Jahren keinen einzigen belastbaren Wirkungsnachweis erbringen konnte. Wir bieten die Homöopathie in unserer Praxis deshalb ganz bewusst nicht an und möchten Sie an dieser Stelle über unsere Gründe informieren.


Eine hochwertige Medizin beruht auf wissenschaftlich belegten, objektiv begründeten und nachvollziehbaren Regeln, ausgerichtet am Wohlergehen der Patienten. Dies ist natürlich auch die Zielsetzung in meiner Praxis. Angesichts zweifelsfreier Beweise, die belegen, dass die Homöopathie für die Behandlung verschiedener klinischer Erkrankungen außer der Wirkung von Placebo keine sonstige Wirkung hat, wird inzwischen fast weltweit folgendes gefordert:


  • 1. Ärzte sollten keine Homöopathie praktizieren, Patienten an homöopathische Ärzte überweisen oder ihren Patienten homöopathische Produkte empfehlen.
  • 2. Apotheker und Hebammen sollten homöopathische Produkte nicht verkaufen, empfehlen oder unterstützen.
  • 3. Homöopathie sollte nicht anstelle der herkömmlichen Immunisierung (Schutzimpfungen) verwendet werden, da völlig wirkungslos und letztlich gefährlich (wegen Unterlassung)
  • 4. Die Krankenversicherer sollten keine Erstattungen für homöopathische Dienstleistungen oder Produkte gewähren oder diese anderweitig unterstützen.












Vielmehr wünschte ich mir, dass ich mehr Zeit zum Zuhören bekäme. Zeit, die ein homöopathisch tätiger Arzt von der Kasse oder dem Patienten sehr gut bezahlt bekommt. Das wird dem Kassenarzt leider schon lange nicht mehr honoriert.


Homöopathie brauchen weder Sie oder Ihre Kinder als Patient, noch wir auf der ärztlichen Seite. Und weil wir für eine ehrliche Medizin einstehen, werden wir diese unwirksame Alternative auch nicht an Sie verkaufen.

Plazenta-Nosoden
von einigen Hebammen empfohlen
Was ist das?

Viele weitere Informationen finden Sie auf der Seite des „Informationsnetzwerk Homöopathie (INH)“.    LINK


FAQ zur Homöopathie: LINK

Copyright 2019 J.-U. Köhler | All Rights Reserved - Impressum

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für Details. 

Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

OK